mahalwords, fuckingswisssenselessanduselessarmy-words

mahalwords, fuckingswisssenselessanduselessarmy-words
24. März 1997 michael
In mahalwords
hi


schon wieder ist eine woche vorbei (die sechste glaube ich9 und ich muss
euch etwas mitteilen: an ostern wirds keine emdwoerz geben, sniff und das
kam so:

am montag morgen stehen wir auf und verschieben nach chesopelloz, wo wir
einen schiessstand (stand de tir) besuchen (300 m und 30 m). der morgen
ist schoen, das wetter gut und LEIDER trefe ich nie genug um die uebungen
zu erfuellen. am mittag als ich in der sonne haenge und faulenze kommt ein
korpi (einer mit einem gold-^ am hut) und sagt 2 worte :"zbinden,
osterwache" dann war mein tag versaut. also, ostern kein emdwoerds. am
nachmittag mussten wir uns noch ein paar idiotische sprueche anhoeren:
"wenn ich charlie sage, sehe ich in 5 sekunden keinen mehr .... 5
charlie ... 4 ... 3 ...."der hat wohl zu viel vietnamfilme gesehen!!
Widerstandsnest ist auch ein lustiges thema: du rennst in einem graben
umher und ab und zu gehst du in stellung und tust, als wuerdest du einen
schuss abgeben.

am dienstag lernen wir eine neue antenne kennen: die FA412 (Fernantenne)
Die sieht aus wie ein RAKROHR, das vorne auf einen Pinzgauer geschnallt
ist. Man muss sie bis auf neun meter hochkurbeln, kommt aber trotzdem
nur gerade 35 km weit, bei 12 ampere und 27 Volt und 12 Watt (sagt der
gold-^). Die verbotene frequenz liegt zwischen 47 und 68 megahertz, weil
wir kein radio hoeren/machen duerfen;-). desweiteren haben wir noch das
se226, mit dem man radio moskow hoeren kann, da es seine Langwellen an
der hephsideschicht ind der ionosphaere reflektiert und man um die ganze
welt senden/empfangen kann, wurde fuer das gebirge entwickelt!!(reduit?).
Am abend ging es dann zum 15km marsch:

eriz: schmerzen, hinkt 
^: haben sie probleme? 
eriz: naenei nur waenn ich lache 
^: sagen sie wenn es nicht mehr geht 
eriz: ist die definition von nicht mehr gehen, dass blut aus dem
kampfstiefel laeuft? 
^:sicher, man muss halt beissen 
eriz: dann gehts noch 
(meine stiefel sind zu fest angezogen als dass das blut rauslaufen
koennte, obwohl es mittlerweile meine socken einfaerbt)

Verschiebung an die spitze des zuges:
erizt haelt sich am rucksack eines ^'s
eriz: sorry (auf den fuss getreten)
^: halten sie sich an meinem gewehr fest (wirft das stgw ueber die
schulter)
eriz haelt sich am stgw, der ^zieht gegen vorne, eriz gegen hinten,
ploetzlich kommt ein major (III)
III zu ^: aha, schwer am arbeiten
^: man tut was man kann
III zu i(leutnant): er haelt sich doch freiwillig da oder?????
i: jaja
III: halten sie sich freiwillig am stgw fest
eriz: was soll ich sonst tun?!
III: antworten sie : ist es ihr freier wille, sich da zu halten?
eriz: nein, ein befeh....
III: lassen sie sofort das gewehr los, lassen sie sofort das gewehr
los (will wohl nicht schon wieder blick-schlagzeilen a la am rucksack
festgebunden gestorben)
eriz laesst stgw los und darf an der spitze der kompanie mitlaufen hinter
einem festungsgrenadier

am abend der doktor blattern ? wo denn ich zeige sie er drei tage
kampfstiefeldispens ich juhui

am mittwoch verteilen wir uns auf dem kasernenareal und funken wieder
faellt uns auf, das der der am wenigsten funken kann, unser leutnant ist
 am nachmittag 2 h ICS (individueller chemie schutzanzug!!!) das heisst
schuma auf fuer 2 stunden anfangs sind wir froh, denn der anzug ist
winddicht. aber etwas zu lernen ist nicht so witzig damit. nach
eineinhalb stunden:

^ zu fuenf rekruten: liegen, 5 (will heissen fuenf liegestuetzen)
eriz (hinten): gopfertami namal du huere schafseckel da vore f**k di is
chnue und de lefti grad mit *#%!#$(wird durch die schuma bis zur
unverstaendlichkeit  gedaempft)
>^ hoert gefluche: wenn noch jemand flucht machen wir 10
eriz richtet sich auf die knie auf und schreit au voller lunge:
gopfertami namal
^: zbinden es wird nicht geflucht sonst machen wir 10 liegestuetzen
eriz, da er eh nur 6 schafft noch einmal: gopfertami
^steht auf : zbinden, was sie sich gestern geleistet haben ist unter
allem hund. ich werde ihnen ein formular 6.5 (bgeschwerde anm d eriz) an
den arsch haengen
eriz: was habe ich mir denn geleistet?
^: da sprechen wir unter vier augen mal darueber
eriz: das tun wir (bis samstag noch nicht aber was solls auch korporaele
drohen und machen nicht ernst)

dann gabs liegen und nachher verschiebung in die kaserne zur mat
kontrolle wir mussten beim auslegen unseres materials die schuma
aufbehalten war besonders witzig!! aber da wir am abend fak(ultatives)
nachtessen hatten, motzten wir nicht so laut.

am donnerstag gingen wir ins schiesskino, wo man mit echten
gasdruckstgwehren auf eine leinwand schiesst, tausend mal besser als
virtual cop. ich war der mega scharfschuetze, weil sich die anderen auf
>die hinteren kleinen konzentrierten, ich aber als vorne einer aufstand
ihm mit der 20er einstellung ein paar miteinandaer auf den leib brannte.
nach dem sinn dieser uebung fragen heisst nach dem sinn der armee fragen,
und den kennen wir schon, oder? im sport sollten wir ueber 5
schwedenkastenelamente eine hechtrolle machen und stangenklettern ich
verweise auf meine dispens und habe ruhe. dann haben wir wieder funken,
muessen uns eine stunde lang das geschwafel des kompaniekommandanten
anhoeren, an dem garantiert kein lehrer verlorengegangen ist("was koennte
das sein, was ein kampfelement in der inf brigade von einem
Regimentenlogistikelement unterscheidet?") und schon wieder ausgang,
juhui.
nach dem ausgang gilt alkverbot fuer den rest der rs auf den zimmern, da
offensichtlich irgendwelche linggen asssssozialen sich auf dem zimmer
ganz svp-wuerdig besoffen haben.

am freitag gehen wir nach schiffenen, was heisst sandstein mit 10 cm
lehmdreck, nass wie nachbars lumpine den ganzen morgen funkan am nami
schiessen hammer und  doublette und gezielt doublette und
jockeischeiben, rulibuli im staub (sonne trocknet lehmdreck) und all der
kindergarten. am abend funkpruefung alle auf anhieb bestanden.

am samstag heisst es zug2 im taz ans hv, statt im ausgaenger. anscheinend
haben wir ein svzb verloren. das ist etwas, was funkabhoeren unmoeglich
macht (36 stelliger schluessel) als es vor zehn jahren entwickelt wurde
fuhr jedesmal wenn eines das kasernenareal verliess eine doppelte
eskorte mit!!!) anscheinend sind alle armeen spitz darauf (wers glaubt
wird (bier)selig)
als wir schon alle auf dem anschiss sind kommt der kommandant und teilt
mit, dass der kdt von einer anderen kompanie anscheindend das svzb
gefunden hat, auf der wiese auf der vergangene nacht 15 kaderleute 3
stunden gesucht haben (wiese ungefaehr kleiner als fussballplatz!!!) aber
eben zufaelle gibts und auf keinen fall moecht ich behaupten, dass die
andere kompanie unser svzb einfach mitgenommen hat und es erst am morgen
dem kommandanten gemeldet hat, der es darauf unserem meldete
naenaenaenaenei! aber eben der sinn ist ja bekannt!

in diesem sinne maeld mi ap

eriz




--

questions & comments & texte, die
ihr davon findet, sie seien es wert,
dass es die ganze welt erfaehrt, so
 all
this stuff

do you believe in mahal? so check out the mahalwords
by subscribing the mahalmaillist:
 mit den worten:
SUBSCRIBE mahalwords your name
oder zum abonnement loeschen:
UNSUBSCRIBE mahalwords your name

subscriben, wie auch unsubscriben, go to
<http://www.access.ch/whoiswho/mahalwords.html>

archive could be find @
<http://www.access.ch/whoiswho/mahalwordsarchive.html>