ana.words http://ana.ch/wordsarchiv.swf a n a . w o r d s aus dem hellblauen salon mailto:words@ana.ch http://ana.ch/words/ de http://ana.ch/res/rss-icon.jpg 14481 http://ana.ch/ana.ch copyrith 2004 ana.ch, spread the words! words@ana.ch words@ana.ch Fri, 27 Mar 2020 14:44:00 +0100 Fri, 27 Mar 2020 14:44:00 +0100 http://www.editorialoffice.ch/ http://blogs.law.harvard.edu/tech/rss/ ana.words, untergaerig kreativ http://ana.ch/words/archive/?id=6657 http://ana.ch/words/archive/?id=6657 <pre>ana.replywords<br>&nbsp;<br><img src="http://ana.ch/words/bilder/hefebezahlschranke.jpg"><br>&nbsp;<br>zum freiwilligen obligatorischen und ob lustig meint mahal: [x] ja [ ] nein [ ] sex [ ] ... was sind verbliebenenkurse? wird dort verblieben gelehrt oder lehren dort verbliebene? oder gehen gar verbliebene in einen kurs? .- tbz sagt: kann das mal jemand den brigadier droz fragen? und gibt es eine verbliebenenrente? .-.- und weitere post gab's: "Liebe tbz Corona lohnt sich nur schon, weil wir jetzt wieder regelmässig von dir Post bekommen. Danke für alles ganz fest. Vielleicht komme ich auch mal dazu, mehr zu schreiben, aber im Moment gibt es grad den Alltag zu bewältigen… Nur die besten Grüsse J.E. aus L." danke, sagt tbz, und freut sich ueber alltagsgeschichten und einsendungen im allgemeinen. .-.- und dann noch zu was anderem: es herrscht ja der internationale HEFENOTSTAND. nein, nicht nur in der paradeisischen schweiz. gestern kriegte tbz folgende mail aus finnland: "god aften, über unsere shopperhilfe versuchen wir seit tagen an trocken- oder frischhefe zu kommen. aber die haben sie alle gehamstert in finnland und auch in deutschland und bei amazon ausverkauft. wie ist das in der ch, spinnen sie dort auch und werden alle zu bäckern? schönen abend noch, hapebee" tbz musste laut lachen und dachte und antwortete: okay, bei euch also auch! jaja, alle backebackekuchen und beim tagi gibt es sogar eine hefebezahlschranke! (bild) drum sei genutzt der imperativ sei kreativ! hat eigentlich schon jemand versucht mit bier ein brot zu backen? koenntet ihr das vielleicht am wochenende mal testen und eure ober- und untergaerigen brotergebnissse in wort und/oder bild an ana senden? ihr habt dieses wochenende zwar ne stunde weniger zeit um den teig aufgehen zu lassen, aber egal. herzlichen dank im voraus! .-.- ausserdem von tbz getestet und fuer gut befunden bevor euch der himmel oder sonstwas auf den kopf faellt: http://dureschnufe.ch/ gutes wochenende, werte lesers! -- = -- -- = -- -- = -- mehr hefegebaeck: http://taz.de/Backlust-in-der-Heimisolation/!5669248/ a n a . w o r d s aus dem hellblauen salon words@ana.ch http://ana.ch/words/ ana.txt seite 444 vragen & kommentare & texte, die ihr davon findet, sie seien es wert, dass es die ganze welt erfaehrt, oder mindestens die redaktion, dann mailto:words@ana.ch du willst auch? immer mehr? dann abonnier auch du ana.words: http://ana.ch/txt/444 reicht ana.words weiter!</pre> Fri, 27 Mar 2020 14:44:00 +0100 ana.words, was erwartet mich? http://ana.ch/words/archive/?id=6656 http://ana.ch/words/archive/?id=6656 <pre>ana.zivilschutzwords<br>&nbsp;<br><img src="http://ana.ch/words/bilder/legoschpitau.jpg"><br>&nbsp;<br>der ehemalige ana.praktikant hat fuer die werten lesers einen beitrag aus dem zivilschutz geschrieben: ich (ex-praktikant) wurde in den zivilschutz eingezogen. das telefonische aufgebot war folgendes: morgen, nullfünfhundertdreissig spital. ich hatte bammel. habe keine ahnung von pflege und oder menschenbetreuung. was erwartet mich? ich rückte also ein und die aufgaben wurden durch den einsatzleiter zivilschutz erklärt und verteilt. meine funktion ist gruppenführer. ich muss die adzs (angehörige des zivilschutz) in ihre aufgaben einweisen, betreuen, schauen dass es ihnen gut geht, für pausen einspringen etc. die aufgaben umfassen: die eingänge bewachen, besucher*innen abweisen, im notfall patienten triagieren („normaler notfall“ ohne virus-symptome / „normaler notfall“ mit virus-symptomen / corona-abklärung), geschenke an patienten überreichen, in der küche helfen und den hausdienst unterstützen. für die meisten adzs sind das aufgaben, welche sie zum ersten mal machen. so auch für mich. die truppe war aber voll motiviert, hat den ernst der lage verstanden und voll mitgemacht. gearbeitet wird im schichtbetrieb für 5 tage am gleichen ort. so entsteht sehr schnell ein know-how und die adzs können situationen gut abschätzen und die richtigen entscheidungen treffen. was haben wir erlebt bisher? . menschen, die nicht verstehen können oder wollen, dass sie jetzt ihre cousine / tante / oma nicht besuchen können. . menschen, die nicht zur risikogruppe gehören und hässig werden, weil sie nicht auf das virus getestet und wieder heimgeschickt werden. . menschen, die uns kaffee und schoggi gebracht haben. . menschen, die uns zeichnungen ihrer kinder bringen - o-ton: "keine ahnung ob ihr diese zeichnungen wollt, meine kinder wollten sie spenden." wir wollen diese zeichnungen und freuen uns darüber. haben sie im eingang des spitals aufgehängt. . menschen, die uns an der eingangskontrolle anlügen und sagen, dass sie einen termin haben und dann drinnen am empfang sagen, dass sie symptome haben - f***t euch! was hart ist: du darfst menschen nicht reinlassen, welche z.b. gerade ein*e angehörige*r drinnen verlieren, da werden nur ganz wenige ausnahmen gemacht. auch väter dürfen nur während der geburt im gebärsaal sein, danach müssen sie raus. die familie darf sich dann physisch nicht sehen, bis mutter und kind nach hause können. wir erhalten viel lob und dank von spitalpersonal, besucher*innen, patient*innen und passant*innen. es ist eine harte aufgabe für die adzs, aber die sinnvollste seit ich dienstpflichtig bin. geschützt werden wir übrigens genau gleich wie das restliche spitalpersonal mit mundschutz, einweghandschuhen und viel desinfektionsmittel. mein anfänglicher bammel ist relativ schnell verflogen. ich brauche jedoch nach den einsätzen etwas ruhe um das erlebte zu verarbeiten und runterzukommen. bitte bleibt zuhause, hebet sorg und macht keine haushalts- oder andere unfälle. die notaufnahmen danken es euch, wenn nicht noch mehr menschen kommen. ich meld’ mich ab, ex-praktikant .-.-.- tbz wuenscht viel ruhe zum erholen und dankt! bist du medizinpersonal o.ä. und musst bisschen loswerden so kannst du hier loswerden: http://loswerde.ch/Angebot/ .-.-.- vragen & kommentare & texte, die ihr davon findet, sie seien es wert, dass es die ganze welt erfaehrt, oder mindestens die redaktion, dann mailto:words@ana.ch zivilschutz aus dem ana.archiv: http://www.ana.ch/words/archive/?id=6102 -- = -- -- = -- -- = -- a n a . w o r d s systemrelevant aus dem hellblauen salon words@ana.ch http://ana.ch/words/ ana.txt seite 444 reicht ana.words weiter! </pre> Thu, 26 Mar 2020 14:44:00 +0100 ana.words, rofl http://ana.ch/words/archive/?id=6655 http://ana.ch/words/archive/?id=6655 <pre>ana.sichkringelwords<br>&nbsp;<br><img src="http://ana.ch/words/bilder/freiwilligobligatorisch.jpg"><br>&nbsp;<br>mitte woche und die woche kann noch nicht abschliessend beurteilt werden - ach, was sind schon diese wocheneinteilungen gerade - aber tbz denkt bereits das lustigste der woche gelesen zu haben: "das obligatorische ist dieses jahr freiwillig." tbz musste sooo lachen lasst es euch auf der zunge zergehen oder im hirn oder wo man sich halt sowas zergehen laesst (bildbeleg angehaengt) war das lustig? [ ] ja [ ] nein [ ] sex [ ] ... nun zu meldungen aus der welt der royals: prinz charles positiv auf covid-19 getestet. eventuell hat er sich bei fuerst albert von monaco angesteckt. oder umgekehrt. jemand hat zuviel volksnaehe erwischt. adel andernorts abgeschafft. geschichten aus dem zivildienst: ein anderes mal. krueppel und armenenoessige auch. weiterl/machen! -- = -- -- = -- -- = -- a n a . w o r d s behaupten: die queen lebt noch! words@ana.ch http://ana.ch/words/ ana.txt seite 444 reicht ana.words weiter! vragen & kommentare & texte, die ihr davon findet, sie seien es wert, dass es die ganze welt erfaehrt, oder mindestens die redaktion, dann mailto:words@ana.ch du willst auch? immer mehr? dann abonnier auch du ana.words: http://ana.ch/txt/444 hast du genug? immer weniger? dann bestell doch nicht ana.words ab: http://ana.ch/txt/444 </pre> Wed, 25 Mar 2020 14:44:00 +0100 ana.words, lernen "wir" aus katastrophen? http://ana.ch/words/archive/?id=6654 http://ana.ch/words/archive/?id=6654 <pre>ana.zweifelwords<br>&nbsp;<br><img src="http://ana.ch/words/bilder/troesteteuch.jpg"><br>&nbsp;<br>tbz hat sich kuerzlich auf nem kleinen spaziergang in nem offenen buecherschrank im quartier bedient das cover lachte an, der verlag, das thema das buch heisst "bewahren sie ruhe" haha, das kriegt nen ganz neuen drive, und tbz hat's noch nicht gelesen doch wenn man's aufschlaegt werden mottos/motti/motten vorangestelt: "amerikaner lernen nicht aus erfahrung, sondern nur aus katastrophen." theodore roosevelt und "tatsaechlich bedarf es einer gewissen erfahrung, um zu erkennen, was eine katastrophe ist und was nicht." richard hughes, orkan ueber jamaica der klappentext sagt: "eigentlich war die kreuzfahrt eine grossartige idee: waehrend liv und nora mit ihren ehemaennern entspannen, toben sich die vier kinder im kids-club aus. doch was bei einem ausflug an land passiert, ist der albtraum so ziemlich jeder familie: wegen eines moments der unachtsamkeit der muetter sind die kinder ploetzlich spurlos verschwunden. waehrend die eltern zunaechst sich selbst und dann sich gegenseitig beschuldigen, geht es bei den kindern ums blanke ueberleben." eben he, tbz hat das buch noch nicht gelesen, aber krisenverhalten ist doch grad ein schoenes thema, oeppe so geht das doch grad, hickhack du bist schuld hickhack der macht's nicht richtig und die machen's nicht recht und das immer von so ner ganz privilegierten warte aus und nebenan die leute am verrecken. tbz ist keine ausnahme tbz ist auch ne egosau z.b. die grippeimpfung - machen wir uns nichts vor - macht tbz zuerst mal wegen sich selbst weil naemlich grippe haben ein riesenscheiss ist. und dann an zweiter stelle kommen die ueberlegungen wegen herdenimmunitaet und schuetzen von schwaecheren oder leuten die sich nicht impfen koennen. simpel. und man kann nicht die last der welt auf den schultern tragen und mit der aufmerksamkeit ueberall sein und non-stop am welt retten sonst geht man selbst drauf. soweit auch klar. doch tbz beobachet grad so bisschen coping-strategien und ist doch bisschen irritiert von manchen. von manchen corona-coping-strategien. begeistert teilen die leute fake news von delfinen in venedig die halt eben fake news sind aber es waere eben halt so wunderschoen ergaebe das alles grad einen hoeheren sinn. dabei: wenn die delfine in venedig waeren dann kaemen sie sicher nur um sich fuer den fisch zu bedanken. macht's gut. und in den aufploppenden gruppen in denen man anderen hilft macht sich im subtext enttaeuschung breit dass leute nicht schlange stehen voll ganz viel dankbarkeit um be-einkauft zu werden und also teilt man nun auch bisschen anderes und tbz muss zugeben sich am freitag getaeuscht zu haben: wir stricken nicht wolldecken fuer die truppen sondern naehen gesichtsmasken fuer die pflege. ist auch was, nicht wahr. und bildchen werden geteilt wie oft man was im haushalt machen sollte weil ja nun alle putzen weil's kein morgen gibt und jemand teilt mit allen die idee sich auf der strasse anzulaecheln und man ist begeistert und like und herzchen. okay sich anlaecheln ist nun eine grosse idee. sorry kurz aber: hat's euch ins hirn geschissen? was ist los kommt eure putzfrau die ihr vergessen habt fuer sozialleistungen anzumelden nun nicht mehr vorbei? merkt ihr grad dass es neben euch noch andere leute gibt? ernsthaft jetzt? tbz sollte es nicht schlechtreden. es ist doch schoen was nun passiert wie sich leute zum helfen finden faith in humanity restored und so. und tbz findet's gut und schoen aber denkt auch dass diese hilfegruppen zu einem teil selbsthilfegruppen sind. und auch gegen selbsthilfegruppen ist nichts einzuwenden nur kommt das vielleicht schlecht ins bewusstsein dass es selbsthilfegruppen sind wenn man so hart darauf konzentriert ist sich von seiner wichtigkeit zu ueberzeugen indem man anderen ums verrecken hilft waehrend man nach wie vor nicht sagen kann: ich brauche hilfe. mir geht es grad nicht gut. ich habe angst. mein leben steht grad kopf. ich kann mit all dem nicht gut umgehen. ich schlafe schlecht. stattdessen wird weitergeleistet hilfe leisten laecheln leisten ablenkung leisten. tbz versucht ja diese verschiedenen copingstrategien wirklich zu verstehen und dass es ganz verschiedene wege gibt mit krisen und mit solch einer krise umzugehen. tbz ist einfach nicht so optimistisch wie gewisse zukunftsprognostikers wo nun die zeitenwende kommt und wir alle laechelnd ueber wiesen huepfen. nun wird alles anders und besser. und vorher gab's keine wirklichen probleme und nachher auch nuem. (http://www.diezukunftnachcorona.com/die-welt-nach-corona/ ) eine cheibe schoene vision aber tbz glaubt nicht dran. tbz sitzt aufm balkon oder in ihrem zimmer und sieht zwischen zwei neubauten hindurch wie tag fuer tag - nun auch am wochenende - verschiedene paketdienste vorfahren grad war dpd da und es war nun nicht ein lieferant heute warn's schon zwei und nicht eine handvoll pakete werden geliefert sondern tag fuer tag schubkarren voll - bestell soviel unnuetzes zeug, wie nur geht. wenn es dich nicht gluecklich macht, bestell mehr zeug - und wirtschaftshilfspakete werden geschnuert um moeglichst den status quo vor corona zu erhalten nicht um den kapitalismus zu ueberwinden und wer sich nun freut ging die luftverschmutzung zurueck wird sich sobald es geht wieder in ein flugzeug setzen fuer ferien weil es wieder geht und wir nun die swissair der die luft ausgegangen ist gerne nochmals dafuer retten und wer vor corona nicht wusste dass es sowas wie nachbarschaftshilfe gibt wird es wieder vergessen weil die krise vorbei sein wird und man endlich endlich wieder kann wie man gewohnt und das doch ziemlich langweilig ist, einkaufen fuer alte und wer nun petitionen unterschreibt fuer ein grundeinkommen fuer 6 monate hat schon vergessen dass das grundeinkommen in der schweiz 2016 mit 76.9% abgelehnt wurde und man damals zu den 53.05% stimmberechtigter gehoerte die der urne fehlblieben und wer nun auf dem balkon fuer die pflegschaft klatscht - thoughts and prayers - war nicht fuer einen mindestlohn und wollte spitaeler moeglichst gewinnorientiert haben. ausnahmen bestaetigen die regel. tbz ist boes, he. tbz soll sich doch einfach aufregen ueber leute die alte und kranke in ghettos sperren wollen damit die anderen weitermachen koennen und sollte nicht gute und schoene sachen und kleine hoffnungen schlechtreden. und tbz glaubt zwar bitz ans gute im menschen aber eben auch ans ganz kurze gedaechtnis der menschheit. wahrscheinlich werden die selbstverstaendlichkeiten die nun nicht mehr gelten wieder selbstverstaendlichkeiten sein und ihr werdet wieder vergessen dass nicht alles selbstverstaendlich ist. oder anders: tbz weiss nicht warum es nun ploetzlich weil einen was in die fresse tritt ueberall herz und hirn regnen soll. aber vielleicht beweist die zukunft ja das gegenteil. schoen waer's. widersprecht. tbz moechte glaub einfach bisschen mehr ehrlichkeit. und sagt das aus ner ganz ganz privilegierten warte. denn tbz hat einen gefuellten medischrank und war auch schon eingeschlossner und hat mehr als genug zu essen und mehr als genug zu lesen und ein dach ueberm kopf und die buchstaben und das internet und dich <3 so, und nun paar andere links und sachen: betty bossi stellt alle kochbuecher seit 1973 online und will von dir bloss ne registrierung dafuer: http://www.bettybossi.ch/de/Magazin/Display/1067729 foodpornbilder wie immer an words@ana.ch wer tiergeschichten mag: "Es sei für die Affen eine komische Zeit – genau wir für die Menschen." http://www.20min.ch/schweiz/news/story/Menschenleere-vor-den-Tiergehegen-der-Zoos-11512902 albert uderzo ist in der nacht auf heute gestorben. vielleicht zeit um etwas asterix zu lesen oder andere comix. falls ihr einen schoenen nachruf verfassen wollt: mailto: words@ana.ch und nena wird heute 60 und wir tanzen mit ihr in der stube auf dem vulkan http://youtu.be/jBfrMEr-4Eo troestet euch: http://youtu.be/BcCJDRfgvyg und eine kleine frage noch: wie geht es dir? wohl morgen auf diesem kanal: erfahrungen aus dem zivildienst. sincerely yours, ana -- = -- -- = -- -- = -- a n a . w o r d s taegliche durchhalteparolen aus dem hellblauen salon mit bildern. von euch gescannt, gemalt, photographiert, gezeichnet. ihr malt, wir versenden. du willst auch? immer mehr? dann abonnier auch du ana.words: http://ana.ch/txt/444 vragen & kommentare & texte, die ihr davon findet, sie seien es wert, dass es die ganze welt erfaehrt, oder mindestens die redaktion, dann mailto:words@ana.ch </pre> Tue, 24 Mar 2020 14:44:00 +0100 ana.words, stay tuned http://ana.ch/words/archive/?id=6653 http://ana.ch/words/archive/?id=6653 <pre>ana.replywords<br>&nbsp;<br><img src="http://ana.ch/words/bilder/hairynoonandnight.jpg"><br>&nbsp;<br>liebe lesers eine rueckmeldung von silvie: "liebe ana einfach ein megafettes DANKESCHÖÖÖÖÖÖN für all diese tollen links. höre jetzt gerade die stubensounds - cooooooool!! wenn schon die nacht der blumen nicht stattfinden kann... heute hatte ich das erste mal realisiert, dass diese isolierung und veränderung der strukturen sehr auf die psyche schlagen kann… und es unglaublich durchhaltevermögen braucht… wir sind erst am anfang. darum DANKE für all die kreativen konstruktiven inputs. ich gebe konstruktives weiter wo ich kann :-) so geiler sound. silvie" ana sagt danke! und schickt grad weitere links. wer noch mehr auf die ohren will: frau berg im hotel quarantaene: http://open.spotify.com/episode/0GLKqN1wPWI2XLavR7xATP und wer noch nicht viereckige augen hat: wir reissen die bezahlschranken nieder und kucken nun schweizer filme bis ende april gratis halt nicht in hd weil ha-de gibz jetzt nicht mehr http://www.artfilm.ch/de/artfilm.ch ansonsten heute nix. tbz' hat grad ne kleine wut aber tbz' wut muss noch etwas gaeren damit ein text dazu (zu was, fragt man sich) nicht ein bloeder rant wird sondern halt - na was - ein gegorener rant. ein sauber eingegossener rant. oder so. und wahrscheinlich bald auf diesem kanal: eine neue ana.serie. etwas mit armengenoessigen und krueppeln. gaert auch noch... guten start in die woche! lasst euch nasenhaare wachsen und haltet die hasenohren steif ;-) -- = -- -- = -- -- = -- a n a . w o r d s aus dem hellblauen salon words@ana.ch http://ana.ch/words/ ana.txt seite 444 reicht ana.words weiter! vragen & kommentare & texte, die ihr davon findet, sie seien es wert, dass es die ganze welt erfaehrt, oder mindestens die redaktion, dann mailto:words@ana.ch du willst auch? immer mehr? dann abonnier auch du ana.words: http://ana.ch/txt/444 </pre> Mon, 23 Mar 2020 14:44:00 +0100 ana.words, die ultimative liste http://ana.ch/words/archive/?id=6652 http://ana.ch/words/archive/?id=6652 <pre>ana.zeitfuellwords<br>&nbsp;<br><img src="http://ana.ch/words/bilder/listeangenehmeraktivitaeten.jpg"><br>&nbsp;<br>ana.words heute mit einem konstruktiven beitrag fuer wenn du daheim bleiben sollst oder musst. was tun, fragen die leute, und hier gibt es hilfe. - das allerwichtigste ist nun, die schlechten arbeitsbedingungen von amazon, dhl und co. aufrecht zu erhalten und zusaetzliche jobs in warenlagern und bei der post zu schaffen. bestell soviel unnuetzes zeug, wie nur geht. wenn es dich nicht gluecklich macht, bestell mehr zeug. und bedenke: es gibt fabriken, die stillstehen. also fang JETZT an. - fang eine brieffeundschaft an mit jemandem im knast. (anstaendige kriminelle wie wirtschaftskriminelle bevorzugen) wenn du nach einer mail denkst das vertrauen erschlichen zu haben: frag nach tipps, was du mit dir anfangen sollst. - alternativ hat doch die freundin eines bekannten onkel oder tante das mal in der geschlossenen psychiatrie war. stell unauffaellig kontakt her um ihm_ihr tipps fuers lockedin zu entlocken. halte den kontakt oberflaechlich du willst ihn nicht behalten in normalen zeiten. vermeide empathie. - finde zu gott. wenn nicht jetzt, wann dann. falls du mal ein leadershipkuersli gemacht hast eignet sich vielleicht auch die gruendung einer sekte. - eine tolle moeglichkeit sich zu beschaeftigen: erfinde verschwoerungstheorien und verbreite sie. freu dich, wenn sie anklang finden. liefere weitere nach. sei kreativ! (profitipp: mach grafiken, grafiken wirken immer ueberzeugend!) - sowieso, wenn du bisher nicht gross auf social media unterwegs warst: meld dich jetzt an. noch nie war es wichtiger, eine meinung zu haben und die kundzutun. waehle zwischen "der bundesrat macht zu wenig, wir werden alle sterben, ausgangssperre und mehr polizei, militaer nun mit scharfer munition einsetzen" und "das ist alles pankimache dieser verdammte coronawahnsinn muss endlich aufhoeren statt weiter unsere grundrechte zu beschneiden wegen nichts" profilevel: verbinde beides in einem post generell gilt: wichtig ist nun vor allem sich aufzuregen und verantwortliche zu finden! - stelle dich ans kuechenfenster und halte ausschau nach leuten draussen beschimpfe sie vom kuechenfenster aus vor allem alte leute beschimpfen ist nun buergerpflicht leute zu beschimpfen, die zur arbeit muessen ist ein in kauf zu nehmender kollateralschaden profilevel: erstelle einen virtuellen pranger eine seite, auf der man fotos einstellen kann von unvernuenftigen leuten die sich draussen aufhalten auch profilevel wenn du eher fuer handfestes bist: gruende eine buergerwehr und loes versammlungen eigenhaendig auf - gib auf und erschiess dich. vergiss nicht, zuerst frau, kinder, hund und wc-papier zu erschiessen. softie-variante: pruegeln vertreibt langeweile und frust. - ruf dazu auf jeden abend um 20 uhr auf dem balkon den schweizerpsalm zu singen. bezeichne leute, die nicht mitmachen, als landesverraeter. siehe dazu auch: nutze social media. - spezialtipp fuer frauen: besinn dich auf deine weiblichen qualitaeten und strick wolldecken fuer die truppen oder bestick papiernastüechli. weitere ideen? mailto: words@ana.ch .-.-.- so, und nun zu anderem: heute ist wieder mk br wir wissen nicht ob die ausgangssperre kommt und wie lange das alles dauert. (und wie bereits hier zu lesen war: wir haben hier issues. grosse issues. von einsamkeit. von haeuslicher gewalt. groooosses issue. von panikattacken. von jobverlusten und ungewisser zukunft.) drum: sei verstaendnisvoll mit dir selbst und akzeptiere wenn es dir nicht immer gut geht. googlere "liste angenehmer aktivitaeten". vernetzt euch physical distancing aber social as fuck frag nach, wie es anderen geht. und wenn du niemanden hast biete hilfe an oder such hilfe um mit jemandem zu telefonieren oder schreiben: http://www.hilf-jetzt.ch http://www.143.ch und nun zu den kulturtipps fuers wochenende: hier werden unglaublich viele veranstaltungen gesammelt die gestreamt werden viel klassisches dabei carmen und la traviata und theaterstuecke fuer alle (also fuer uns privilegierte mit internetanschluss) http://www.socialdistancingfestival.com/ popkultur: lest alte bravos! http://bravo-archiv-shop.com/ein-wenig-licht-in-dunklen-zeiten eine sammlung von dokus "We Can Use to Change the World" "All of the films have been selected because they are either free to watch online, or can be rented online." http://www.filmsforaction.org/articles/the-top-100-films-for-action/ eine woche gratis meditieren lernen (vom 23. bis 29. maerz, auf englisch) hier: http://www.onecommune.com/21-day-meditation-challenge-light-watkins-sign-up? take care und bis bald um 14:44 uhr auf diesem kanal. -- = -- -- = -- -- = -- a n a . w o r d s aus dem hellblauen salon words@ana.ch http://ana.ch/words/ ana.txt seite 444 reicht ana.words weiter! vragen & kommentare & texte, die ihr davon findet, sie seien es wert, dass es die ganze welt erfaehrt, oder mindestens die redaktion, dann mailto:words@ana.ch du willst auch? immer mehr? dann abonnier auch du ana.words: http://ana.ch/txt/444</pre> Fri, 20 Mar 2020 14:44:00 +0100 ana.words, im alterszentrum singen http://ana.ch/words/archive/?id=6651 http://ana.ch/words/archive/?id=6651 <pre>ana.erzaehlwords<br>&nbsp;<br><img src="http://ana.ch/res/anawords.guide.jpeg"><br>&nbsp;<br>heute ein bericht aus nem alterszentrum von schwester m die von alten erzaehlkoenigen erzaehlt "also bei der arbeit ist es ja bereits seit letztem montag so, dass die bewohner eigentlich drin bleiben müssen und kein besuch mehr reinkommt. logisch werden ausnahmen gemacht, wenn sich irgendwo der allgemeinzustand verschlechtert, jemand in der sterbephase ist oder so. aber sonst grundsätzlich kein besuch, sämtliche aktivitäten ausser haus sowie im haus mit beteiligung von externen wurden abgesagt. reaktionen von den bewohnern und angehörigen sind sehr unterschiedlich, von dankbarkeit, dass wir unsere bewohner schützen, bis hin zu „völlig übertrieben“ hört man bei uns alles. montagabends habe ich gearbeitet, habe vor arbeitsbeginn noch kurz gelesen, welche neuen massnahmen kommen (vermutet habe ich es ja eh bereits). später auf der tee-/medirunde waren viele noch am fernsehen, ich durfte bei fast allen noch fragen beantworten und so. ein mann war krass, von wegen bundesrat totale vollpfosten und dann erhalten die auch noch so viel geld, die CH ist danach pleite und das ist deren schuld, das stimmt ja eh alles nicht, wo sind denn all diese fälle, wir haben hier im oberaargau bisher genau einen fall und sowieso sterben jedes jahr x leute an der grippe etc. ansonsten sind immer wieder frühere krankkeitsausbrüche thema, habe da schon geschichten gehört von maul- und klauenseuche und viechern, die man dann halt totschlagen musste und irgendwo zwischenlagern. die käserei hatte einen leeren lagerraum, da wurden die tierkadaver gelagert und so. abendessengespräche halt ;-) wir sind angewiesen sparsam mit den einweghandschuhen umzugehen, wir haben einfach was noch im haus ist. normalerweise bestellt unsere pflegdienstleistung ja nach bedarf und es gibt wöchentlich eine lieferung. mit desinfektionsmittel sind wir besser eingedeckt. aber am montag kamen dann so einwegwaschhandschuhe, die innen plastifiziert sind. falls es nicht bald handschuhe gibt, werden wir solche für die intimpflege nutzen müssen. neue weisungen gab's für heime etc. bzgl. essensverteilung. auf den oberen stockwerken hatten die beim frühstück immer buffet, beim salat mittags ebenso. das darf man nicht mehr, nur noch fertig angerichtete teller, die von der küche kommen. auf der geschützten demenzstation ist alles normal bis auf den fehlenden besuch. ist da ja eh eine geschlossene, kleine welt für sich. die bewohner da kriegen nichts von dem rummel mit. da habe ich am montag noch ganz normal weihnachtslieder gesungen mit einer bewohnerin die ihre geschenke abgeben gehen wollte ;-) die vorstellung, dass nur wir was ins heim reintragen können, verstärkt aber natürlich das gefühl besonders in der verantwortung zu sein. wenn der virus da rumgeht, kann ich mir gut vorstellen, dass das heim plötzlich halb leer ist. wenn wir pech haben, haben wir den virus bereits im haus. eine pflegende hat am montagmorgen die nachricht erhalten, dass ihre mutter positiv getestet wurde. sie war mit ihrer mutter am samstag an einer beerdigung, am sonntag hat sie gearbeitet. die mitarbeiterin wurde direkt nach hause geschickt und wartet nun einfach ab." herzlichen dank fuers verwenden duerfen! wir klatschen: http://www.facebook.com/events/229890584869221/ (wir klatschen glaub fuer hoehere loehne, oder?) .-.-.-.- und wir reissen die bezahlschranken nieder: http://www.woz.ch/2012/die-woz-in-der-coronakrise/in-gemeinsamer-sache und tanzen noch mehr in der stube: http://soundcloud.com/heldenbarzurich bis morgen, eure ana -- = -- -- = -- -- = -- a n a . w o r d s aus dem hellblauen salon words@ana.ch http://ana.ch/words/ ana.txt seite 444 reicht ana.words weiter! vragen & kommentare & texte, die ihr davon findet, sie seien es wert, dass es die ganze welt erfaehrt, oder mindestens die redaktion, dann mailto:words@ana.ch du willst auch? immer mehr? dann abonnier auch du ana.words: http://ana.ch/txt/444 </pre> Thu, 19 Mar 2020 14:44:00 +0100 ana.words, wir verschieben helden http://ana.ch/words/archive/?id=6650 http://ana.ch/words/archive/?id=6650 <pre>ana.militaerwords<br>&nbsp;<br><img src="http://ana.ch/words/bilder/ausgangsformular.jpg"><br>&nbsp;<br>so zurueck zur armee. wir kucken ja nun alle bildungsfernsehen - vor der medienkonferenz des bundesrates am montag warteten bei youtube ueber 100'000 leute - und koennen ja nun ploetzlich alle mega gut franzoesisch und sind ueber uns selbst erstaunt. da wurde grad bitz fondue in den roestigraben geschuettet und das klebt nun irgendwie zusammen. etwa so, he. jedenfalls wollte tbz gestern vor allem hoeren was nun die militaers so sagen wenn die ch schon die groesste truppenmobilisierung seit dem 2. wk hat und da gab es was denkwuerdiges von dem herrn der sich wirklich sehr, sehr kamerawirksam ab und zu mit der siegelringgeschmueckten hand die brille auszog und wieder aufsetzte (siehe bild 1) und bei dem tbz kurz ueberlegte was der nun macht, wenn der coiffeur geschlossen hat aber vielleicht gibz ja militaercoiffeure wasweissich. anyway er redete von spital-bataillons und dann "ganz klar, die armee probiert, die san wirklich fuer die san-leistung einzusetzen! alles was wache, essen, äh, les arrières (?), das machen wir, wenn immer moeglich, mit anderen truppen." und achtung, jetzt kommt's! "interessanterweise erleben wir 'eute eine zeit, wo die kampftruppen unterstuetzen die san und die log. wer 'ätte das gedacht vor einige' monate, wenn wir haben terror ausgeübt. nur zu sagen, unsere welt ist hochkomplex." also er meint nicht terror ausgeuebt sondern geuebt. (er hat deutsch geantwortet weil eine pressefrage auf deutsch kam nachhoeren koennt ihr es hier: http://youtu.be/FPErCzUiFNM?t=2592 ) merkt ihr was? die helden verschieben sich. die sanitaetsbattaillons sind nun nicht die deppen die dann aufraeumen waehrend die wahren helden terroristen niederschiessen die sanis und logistikers sind nun an der front und die anderen am zudienen und wenn er's sagt, der brigadier, dann merkt man, dass er sich selbst immer noch bisschen wundert. so war das ja wuerkli nicht gedacht. und die heldenverschiebung passiert auch sonst wir kommen um die andren helden abzumelden singen wir sind helden wir verkaeuferinnen wir coop@home- und leshop-lieferanten die 12 stunden am tag fahren und waren tragen wir kinderbetreuerinnen wir eltern, die versuchen mit kindern daheim home office zu machen wir krankenpflegerinnen wir altenbetreuerinnen wir drogistinnen und apothekerinnen merkt ihr was? all diese billige arbeit diese unbezahlte care-arbeit diese frauenberufe die sollen tatsaechlich was wert sein? das sind nun also unsere held*innen? ja aber heldewitzka! das ist doch schon seeeeehr interessant oder wie der monsieur brigadier sagt: wer 'ätte das gedacht vor einige' monate... ausserdem: wollt ihr die totale ausgangssperre? in frankreich sieht das dann so aus formular immer mitzufuehren (siehe bild 2) tbz erlaubt sich ein franzoesiches bildli denn wir koennen ja nun mega gut franzoesisch! also: aufs fuedle hocken. (versteht mich nicht falsch wir haben hier issues. grosse issues. von einsamkeit. von haeuslicher gewalt. groooosses issue. von panikattacken. von jobverlusten und ungewisser zukunft. nicht mehr jeden tag kaefele gehen gehoert eventuell eher nicht dazu.) so, und nun noch zu den heutigen kulturtipps. einkaufskultur: http://twitter.com/migros/status/1240196308654309376 und so nicht: http://twitter.com/lopp/status/1239676109731647491 literatur: hier koennt ihr ein shutdown-magazin boosten das ihr dann ende maerz gedruckt erhaltet http://www.crowdify.net/de/projekt/stoff-fuer-den-shutdown und hier "viral - das online literaturfestival in zeiten der quarantäne http://www.facebook.com/glitteratur/ naechste lesungen: mittwoch | 18.3. | 19 bis 21.30 uhr beide projekte unterstuetzen autorens bei denen nun lesungen etc. ins wasser fallen fuer museumsliebhabers: hier koennt ihr virtuell rumlatschen: http://hellogiggles.com/news/museums-with-virtual-tours/ und fuer partygaengers: die berliner clubs streamen *ab heute* hier http://www.unitedwestream.berlin/ wohnzimmerparty!! lichteffekte kriegt ihr super hin mit der militaertaschenlampe die mit dem roten und gruenen schieber artikel dazu: http://urbanshit.de/united-we-stream-berliner-clubs-uebertragen-ab-morgen-jeden-tag-live-sets-konzerte-und-veranstaltungen/ und auch in basel gehen heute die virtuellen schweinwerfer an um 20:15: http://bajour.ch/a/JByoP4Ttneb9IPKr/garn-gschee-kultur-ein-neues-netzwerk-stellt-sich-vor scheisse aber auch fuellt sich die agenda grad mit kultur man weiss ja gar nicht mehr wohin kucken nun warten wir nur noch drauf dass radio beromuenster wieder sendet abtreten, weitermachen! tbz gruesst aus dem réduit -- = -- -- = -- -- = -- a n a . w o r d s der totale service public aus dem hellblauen salon words@ana.ch http://ana.ch/words/ ana.txt seite 444 reicht ana.words weiter! vragen & kommentare & texte, die ihr davon findet, sie seien es wert, dass es die ganze welt erfaehrt, oder mindestens die redaktion, dann mailto:words@ana.ch du willst auch? immer mehr? dann abonnier auch du ana.words: http://ana.ch/txt/444 </pre> Wed, 18 Mar 2020 14:44:00 +0100 ana.words, poppenploppentickernklicken http://ana.ch/words/archive/?id=6649 http://ana.ch/words/archive/?id=6649 <pre>ana.reduitwords<br>&nbsp;<br><img src="http://ana.ch/words/bilder/queereantenne.jpg"><br>&nbsp;<br>liebe lesers zu beginn ein paar gedenksekunden fuer all die leute die nicht wissen dass sie bluthochdruck haben. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . gut, gedenksekunden vorbei. nur paar sekunden, aber fuer viele. gutesiegel paedagogisch wertvoll. warum, he. waegediesemda: Art.10b Grundsatz 1 Besonders gefährdete Personen sollen zu Hause bleiben und Menschenansammlungen meiden. 2 Als besonders gefährdeten Personen gelten Personen ab 65 Jahren und Personen, die insbesondere folgende Erkrankungen aufweisen: Bluthochdruck, Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Chronische Atemwegserkrankungen, Erkrankungen und Therapien, die das Immunsystem schwächen, Krebs. die ganze verordnung findet ihr hier als pdf http://www.edi.admin.ch/edi/de/home/dokumentation/medienmitteilungen.html.msg-id-78454.html spoiler alert: wer nicht folget kriegt schtroof. und wer einen fallfehler findet darf ihn in den notvorrat legen. der berset sagt im fernseh "es gibt keine alternative" und sagt dasselbe wie einst die thatcher aber die sagte es in englisch und meinte ganz was anderes (http://www.ana.ch/words/archive/?id=4877 ) eh ja... . . . so, die beste armee der welt kann brauchen was sie gelernt hat (ueli maurer und johanna spyri in einem satz, daskamjetztnichtsoschlecht!) und endlich darf die naechste generation dann ihren grosskindern von der mobilmachung erzaehlen wurde aber auch zeit die alten sterben ja und dann entstuende ein gap in oral history was mobilmachungserzaehlungen angeht und das gilt es in der schweiz zu verhindern ist ja ungeschuetztes kulturgut oder so anyway die livestreams ploppen oder poppen und als kleiner tipp heute queerantaene von der milchjugend siehe bild und hier: http://www.instagram.com/milchjugend/ und sonst kuckt euch halt paar schoene rosetten an: http://tinyurl.com/s4oxhc9 gruesse in euer réduit und à demain, tbz -- = -- -- = -- -- = -- a n a . w o r d s senden auch in dein home office #staythefuckhome words@ana.ch http://ana.ch/words/ ana.txt seite 444 reicht ana.words weiter! vragen & kommentare & texte, die ihr davon findet, sie seien es wert, dass es die ganze welt erfaehrt, oder mindestens die redaktion, dann mailto:words@ana.ch du willst auch? immer mehr? dann abonnier auch du ana.words: http://ana.ch/txt/444 </pre> Tue, 17 Mar 2020 14:44:00 +0100 ana.words, wir privilegierten in gluecklichen zeiten http://ana.ch/words/archive/?id=6648 http://ana.ch/words/archive/?id=6648 <pre>ana.guteideenwords<br>&nbsp;<br><img src="http://ana.ch/words/bilder/guteideesbb.jpg"><br>&nbsp;<br>was fuer zeiten in denen wir leben. tbz kann nicht scannen obwohl sie euch immer noch mal die bilder vom fuerstentum seborga einscannen wollte also tbz koennte schon aber will unter den bedingungen nicht der drucker will naemlich dass tbz dazu erst ne app installiert und die app will naemlich dass tbz eine mail und name angibt und daten ueber sich und den drucker und wann tbz also in der naehe des druckers ist und mit welchem geraet wieviele seiten mit welcher einstellung und farbe druckt dem hersteller weitergeben soll und die daten werden mega vertraulich behandelt und nur an dritte und vierte zu folgendem zweck weitergegeben und tbz sagt: fickt euch! und deinstalliert die app grad wieder. also grosses aexguesi tbz kann nicht scannen vielleicht foetelet tbz euch die bilder mal oder zeichnet sie ab oder so aber grad nur das grosse fluchen hueregopferdamisiech. was fuer zeiten in denen wir leben wenn der scheff der sbb oeffentlich kundtut man solle seine bahnen nicht benutzen (quelle: http://twitter.com/AndreasMeyer/status/1239276497258582016 ) und tbz sagt: gute idee - sbb! hat sich selbst gegroundet (shut up, swiss!) und macht screenshotkunst, siehe bild. (plakate sind von 1963, zu finden hier, schoen zum stoebern: http://www.emuseum.ch/de/start ) was fuer zeiten in denen wir leben in denen "mk br 15 uhr!" (oder auch pk br 15 uhr) verstaendliche kommunikation ist. (oder sagt man nun mk br fuenfzehnhundert odersooeppis armystyle?) du verstehst mk br 15 uhr nicht? laeckbobbi! schau hier, live in ner viertelstunde: http://youtu.be/fnuTzODXLvw was fuer zeiten in denen wir leben was fuer glueckliche wir privilegierten stellt euch mal vor das internet gaebe es noch nicht. oha, interessanter gedanke! da waere ja "viral gehen" huere schwierig zu erklaeren (gerade mega einfach: du hast ein schoenes bildli oder textli oder viruesli und postest das und dann teilen das schoene bildli oder textli oder viruesli drei deiner freunds und am naechsten oder uebernaechsten tag teilen das schoene bildli oder textli oder viruesli von den freunds dieser deiner drei freunds wieder je drei undsoweiter. ich meine, erklaer DAS mal ohne interwebs) schaut zu euch staythefuckhome und vergesst social distancing wir machen stattdessen physical distancing und social as fuck die netze bauen wir aus die bezahlschranken werden niedergerissen die livestreams poppen und ana sendet weiter bis das netz zusammenbricht. schoenen tag, weitermachen! -- = -- -- = -- -- = -- a n a . w o r d s aus dem hellblauen salon words@ana.ch http://ana.ch/words/ ana.txt seite 444 reicht ana.words weiter! vragen & kommentare & texte, die ihr davon findet, sie seien es wert, dass es die ganze welt erfaehrt, oder mindestens die redaktion, dann mailto:words@ana.ch du willst auch? immer mehr? dann abonnier auch du ana.words: http://ana.ch/txt/444 </pre> Mon, 16 Mar 2020 14:44:00 +0100 ana.words, beruehrt euch ohne anfassen, die ticker ticken http://ana.ch/words/archive/?id=6647 http://ana.ch/words/archive/?id=6647 <pre>ana.wochenendwords<br>&nbsp;<br><img src="http://ana.ch/res/anawords.guide.jpeg"><br>&nbsp;<br>bisher will niemand sonst #daserzaehlkoenig sein eh ja, egal dann erzaehlt tbz am montag weiter zehn mal zehn ana.geschichten oder auch tausendundeine und sonst: singt! aber lehnt euch nicht zu sehr aus dem fenster. http://twitter.com/valemercurii/status/1238234518508777473 (als tbz den tweet sah hatte er fast 28'000 likes und keine 9000 retweets und nun kucket potzblitz viral gehend!) schoenes wochenende! -- = -- -- = -- -- = -- a n a . w o r d s aus dem hellblauen salon words@ana.ch http://ana.ch/words/ ana.txt seite 444 reicht ana.words weiter! vragen & kommentare & texte, die ihr davon findet, sie seien es wert, dass es die ganze welt erfaehrt, oder mindestens die redaktion, dann mailto:words@ana.ch du willst auch? immer mehr? dann abonnier auch du ana.words: http://ana.ch/txt/444 </pre> Fri, 13 Mar 2020 14:44:00 +0100 ana.words, es fehlt die moral http://ana.ch/words/archive/?id=6646 http://ana.ch/words/archive/?id=6646 <pre>ana.erzaehlkoenigwords<br>&nbsp;<br><img src="http://ana.ch/res/anawords.guide.jpeg"><br>&nbsp;<br>tbz ist #daserzaehlkoenig fortsetzung von gestern wie wir da also zu tische sassen kam das gespraech irgendwie - wie kann tbz nicht mehr nachvollziehen - auf das thema maerchen. und wir sprachen vom als reh verzauberten bruederchen das unbedingt so gern zur jagdzeit rauswill vom abgeschnittenen fingerchen das als schluesselchen dienen muss vom hemden stricken aus brennesseln von friedhoefen und wie tbz wieder zu hause war hatte sie rechtschaffen lust wieder mal etwas maerchen zu lesen und vielleicht ist es allgemeinwissen dass man einen frosch nicht kuesst sondern an die wand wirft und dass die originale immer etwas weniger weichgespuelt sind als die neuverfoehnten disney-versionen immer bisschen mehr rache und brutalitaet und so aber anyway oft sind sie dann doch von der moral recht einfach: die frommen und fleissigen und selbstlosen kriegen das happy end und die auch in der seele haesslichen kriegen pech ueberschuettet. (tbz erinnert sich an eine kinderkinovorstellung vor vielen jahren als ein kind schrie "das geschieht dir recht!" und so sind etwa die meisten maerchen) und natuerlich ist es dann auch noch bisschen ein unterschied wer das geschrieben hat und andersen ist anders als die grimm-sammlung oder bechstein oder hauff etc. und nun gab es da aber ein maerchen das tbz doch rechtschaffen erschuetterte und das soll euch nun kurz nacherzaehlt werden: ein koenig verliert seine frau und die verlangt auf dem totenbett noch von ihm er soll dann keine heiraten, die nicht so schoen ist wie sie. und so eine schoene mit goldenen haaren findet sich halt nicht aber das toechterchen erblueht und aehnelt der mutter und dann kommt der koenig, der dringend wieder eine frau braucht, auf die gloriose idee, er koennte doch seine tochter heiraten. "und fuehlte ploetzlich eine heftige liebe zu ihr" ja, wiiiirklich. hueresiech... und des koenigs berater sind entsetzt - gott hat's verboten - und seine tochter ist auch gar entsetzt, mehr noch als die berater. immerhin das, nicht wahr. und dann denkt die nicht nur schoene sondern auch kluge tochter: das muss doch zu verhindern sein, ich stelle meinen irren vater nun einfach vor unloesbae aufgaben als bedingung. sie wuenscht sich also ein kleid so golden wie die sonne eins so silbern wie der mond eins so glaenzend wie die sterne und einen mantel aus tausenderlei pelz und rauhwerk mit haut von jedem stueck tier aus dem reich. und der siech von koenig schafft das aber gibt der tochter die kleider und findet: so, schnurre jetzt, morn heiraten wir. die tochter stopft daraufhin die drei kleider in nussschalen packt nen goldenen ring ne goldene haspel und ein goldenes spinnraedchen ein zieht sich den mantel um schminkt ihr gesicht mit russ und flieht in den wald. aber irgendwie muss sie ja auch leben und sie kommt unerkannt zurueck an den hof und muss drecksarbeit erledigen wie solche aschenputtels sie halt erledigen. als der koenig ne party gab durfte sie aber von aussen bisschen kucken gehen sie wischte aber flugs den russ ab zog sich das erste der drei kleider an und tanzte mit zur begeisterung des koenigs. eins der drei goldenen dinge versenkte sie dann in der suppe die der koenig ass der konnte sich nur wundern. naexte party naextes kleid naextes goldding in suppe und dann huschhusch wieder das gesicht russig und zurueck zu asche und niederen arbeiten. dritte party drittes kleid aber klammheimlich steckt der koenig ihr beim tanzen einen goldenen ring an den finger und als sie sich wieder mit russ bedeckt vergisst sie die hand damit zu bedecken und bemerkte den ring nicht und dann flegt sie auf: "der koenig fasste den mantel und riss ihn ab" da kamen die goldenen haare hervor, und sie stand da in voller pracht und konnte sich nicht laenger verbergen. und als sie russ und asche aus ihrem gesicht gewischt hatte, da war sie schoener als man noch jemand auf erden gesehen hatte. der koenig aber sprach: "du bist meine liebe braut, und wir scheiden nimmermehr voneinander." darauf ward die hochzeit gefeiert, und sie lebten vergnuegt bis an ihren tod." WHATTHEFUCK? was genau hat sich geaendert seit die raete und die prinzessin fanden das gehe doch gegen gott und der koenig spinne? musste die prinzessin bloss noch bisschen aelter werden? oder wollte sie erst einfach noch etwas mit ihm tanzen? brauchte sie etwas abstand von ihrer bisherigen rolle? kann mir jemand die verdammte moral von diesem b*sfçÇ##2cnfckew382§3m-maerchen erklaeren?? ist uebrigens von den gebruedern grimm und heisst allerleihrauh. what the fuck.... (so, und wer will nun #daserzaehlkoenig sein?) -- = -- -- = -- -- = -- a n a . w o r d s aus dem hellblauen salon words@ana.ch http://ana.ch/words/ ana.txt seite 444 reicht ana.words weiter! vragen & kommentare & texte, die ihr davon findet, sie seien es wert, dass es die ganze welt erfaehrt, oder mindestens die redaktion, dann mailto:words@ana.ch du willst auch? immer mehr? dann abonnier auch du ana.words: http://ana.ch/txt/444 hast du genug? immer weniger? dann bestell doch nicht ana.words ab: http://ana.ch/txt/444 </pre> Thu, 12 Mar 2020 14:44:00 +0100 ana.words, #daserzaehlkoenig http://ana.ch/words/archive/?id=6645 http://ana.ch/words/archive/?id=6645 <pre>ana.spielwords<br>&nbsp;<br><img src="http://ana.ch/words/bilder/daserzaehlkoenig.jpg"><br>&nbsp;<br>tbz denkt schon laenger am decamerone rum (und inzwischen haben das diverse aufgegriffen - jaa, tbz' gehuern ist manchmal schnell - zum beispiel hier: http://www.tagesspiegel.de/kultur/seuchen-in-der-literatur-krankheit-als-zeitraffer/25594584.html oder hier: http://www.deutschlandfunkkultur.de/coronavirus-warum-isolation-kuenstlerisch-produktiv-sein.1013.de.html?dram%3Aarticle_id=472024 ) und ob man da nicht ein viral gehendes quarantaenespiel draus machen koennte. wir spielen dekameron. die idee ist extrem einfach: wir erzaehlen uns geschichten. das ist eigentlich alles. grundidee (decamerone): siehe bild. geschichten zur unterhaltung in kontaktarmen zeiten in kulturarmen zeiten (also kultur hier als grossveranstaltung) sich was erzaehlen als eine interaktion zwischen dir und mir als eine beruehrung ohne anfassen als eine abwechslung im home office als ein kreativer akt gegen die starre. wie koennte man das machen? zum beispiel in social media als kettenbrief so ein copy-paste-ding bei dem man einen vorgefertigten text postet eine geschichte erzaehlt - zum beispiel bei fb im ersten kommentar, als bildergeschichte bei instagram - (aber achtung wegen der zensur die originalgeschichten jedenfalls sind zum teil bitz porno) und ein neues erzaehlkoenig ernennt. aber tbz mag diese kettenbrief-ich-tagge-dich- geschichten nicht so gern. man koennte ja aber auch einfach fragen: willst du #daserzaehlkoenig sein? andere idee: fortsetzungsgeschichten. jemand faengt an drei andere schreiben weiter weisch, exponentiell as fuck!! das waere sicher auch schoen fuer tiktok vortanzen, nachtanzen, weitertanzen die musik stirbt zuletzt. und auf twitter sowohl als thread als auch fortsetzungsgeschichte mit subthreads und erwaehnungen und insgesamt mega unueberschaubar, haha, und jemand druckt es dann am schluss als buch oder netflix macht bandersnatch II draus. aber eventuell waere lineares erzaehlen grad beruhigender... vielleicht moechte das ja jemand fuer die socials ausformulieren zum einfach teilen und sonst auch: dieses ana.word als mail weiterleiten oder den link dazu teilen wenn ihr die idee moegt tbz faengt mal mit einer geschichte an und erzaehlt dann morgen weiter: am tage, als die voegel vom himmel fielen, (http://tinyurl.com/sfs8s2h) war tbz an ein fest geladen das 40 lebensjahre aber nicht annaehernd so viele geburtstage feierte. und es herrschte grosse verwirrung darueber ob man sich die haende geben sollte oder nicht und ob man sich kuessen sollte oder nicht und ob man sich umarmen sollte oder nicht. und als man sich zu tische begab und von seinem tellerchen ass und von seinem glaeschen trank... (fortsetzung morgen) spread it! #daserzaehlkoenig -- = -- -- = -- -- = -- a n a . w o r d s aus dem hellblauen salon words@ana.ch http://ana.ch/words/ ana.txt seite 444 reicht ana.words weiter! vragen & kommentare & texte, die ihr davon findet, sie seien es wert, dass es die ganze welt erfaehrt, oder mindestens die redaktion, dann mailto:words@ana.ch du willst auch? immer mehr? dann abonnier auch du ana.words: http://ana.ch/txt/444 hast du genug? immer weniger? dann bestell doch nicht ana.words ab: http://ana.ch/txt/444 </pre> Wed, 11 Mar 2020 14:44:00 +0100 ana.words, pi is for people, und warum heisst kraft kraft http://ana.ch/words/archive/?id=6644 http://ana.ch/words/archive/?id=6644 <pre>ana.replywords<br>&nbsp;<br><img src="http://ana.ch/res/anawords.guide.jpeg"><br>&nbsp;<br>silvie schrieb zu gestern: Danke für dieses aufschlussreiche Video, und der letzte Satz bringt das Wichtigste für Handlungen und Massnahmen von jeder/m einzelnen auf den Punkt. „Wenn die Menschen ausreichend besorgt sind, gibt es viel weniger zu befürchten, aber wenn niemand besorgt ist, dann sollten Sie sich Sorgen machen.“ Lieber Gruss, Silvie und prisca bedankte sich bei tbz fuer zirkelzusammenfassung und schrieb zum namen kraft: Sehr gute Frage von Silvie, und ich habe mich das während des Lesens auch gefragt, aber dann gar nicht daran gedacht die Frage zu stellen am Zirkel. Jetzt habe ich das Buch nicht mehr - und versuche mich zu erinnern... Es gibt in dem Buch ein Kapitel mit dem Zitat „Kraft besteht nicht ohne Güte“. Ob wohl da ein Ansatzpunkt ist? Ich erinnere mich, dass Kraft beschrieben ist als nicht fähig zur Grosszügigkeit. Weil er sich nicht so sieht, als habe er etwas zu geben. (So ungefähr, ich weiss es nicht mehr genau!) Wenn ich nun hier die Verbindung mache zu „Kraft besteht nicht ohne Güte“, dann würde das heissen, Kraft kann nicht bestehen (kann nicht leben, bringt sich um), weil er nicht gibt, weil er nicht denkt, dass er etwas zu geben hat, weil er ohne Güte ist. In einem anderen Kapitel wird die Theodizee thematisiert, glaube ich, und statt das Wort „Gott“, steht immer das Wort „Kraft“. Ich kann mich leider gar nicht mehr genau an die Passage erinnern… Auch dort wird quasi der Name zum Thema gemacht. Inwiefern ist aber Kraft wie Gott - oder sieht sich selber als Gott? Bin gespannt, was andere dazu denken… Herzlicher Gruss Prisca danke fuer die einsendungen! -- = - a n a . w o r d s aus dem hellblauen salon leben vom mitmachen -- = -- -- = -- -- = -- words@ana.ch http://ana.ch/words/ ana.txt seite 444 reicht ana.words weiter! vragen & kommentare & texte, die ihr davon findet, sie seien es wert, dass es die ganze welt erfaehrt, oder mindestens die redaktion, dann mailto:words@ana.ch du willst auch? immer mehr? dann abonnier auch du ana.words: http://ana.ch/txt/444 </pre> Tue, 10 Mar 2020 14:44:00 +0100 ana.words, pi is for people http://ana.ch/words/archive/?id=6643 http://ana.ch/words/archive/?id=6643 <pre>ana.exponentialwords<br>&nbsp;<br><img src="http://ana.ch/words/bilder/mathelernen.jpg"><br>&nbsp;<br>eigentlich wollte tbz schoen schraeg seborga scannen aber der so halbneue drucker will das grad nicht und tbz muss dann zuerst prograemmli installieren und so scheissding, aber anyway dann halt was anderes lernen wir doch heute etwas mathe denn das schoene am ganzen virendebakel ist doch: die wissenschaft hat grad aufwind und so videoeli sind doch prima &#960; is for people kucket hier: http://youtu.be/Kas0tIxDvrg -- = -- -- = -- -- = -- a n a . w o r d s aus dem hellblauen salon words@ana.ch http://ana.ch/words/ ana.txt seite 444 reicht ana.words weiter! vragen & kommentare & texte, die ihr davon findet, sie seien es wert, dass es die ganze welt erfaehrt, oder mindestens die redaktion, dann mailto:words@ana.ch du willst auch? immer mehr? dann abonnier auch du ana.words: http://ana.ch/txt/444 hast du genug? immer weniger? dann bestell doch nicht ana.words ab: http://ana.ch/txt/444 </pre> Mon, 9 Mar 2020 14:44:00 +0100 ana.words, gefahrenpotenzial http://ana.ch/words/archive/?id=6642 http://ana.ch/words/archive/?id=6642 <pre>ana.bildwords<br>&nbsp;<br><img src="http://ana.ch/words/bilder/todesstapel.jpg"><br>&nbsp;<br>tbz befuerchtet ihre todesursache zu kennen (siehe bild) da muss doch was zu machen sein... schoenes wochenende, naexte woche bildli von sevorga -- = -- -- = -- -- = -- a n a . w o r d s mit bildern. von euch gescannt, gemalt, photographiert, gezeichnet. ihr malt, wir versenden. a n a . w o r d s aus dem hellblauen salon mailto:words@ana.ch http://ana.ch/words/ ana.txt seite 444 vragen & kommentare & texte, die ihr davon findet, sie seien es wert, dass es die ganze welt erfaehrt, oder mindestens die redaktion, dann mailto:words@ana.ch du willst auch? immer mehr? dann abonnier auch du ana.words: http://ana.ch/txt/444 hast du genug? immer weniger? dann bestell doch nicht ana.words ab: http://ana.ch/txt/444 </pre> Fri, 6 Mar 2020 14:44:00 +0100 ana.words, stille kraft http://ana.ch/words/archive/?id=6641 http://ana.ch/words/archive/?id=6641 <pre>ana.lesezirkelwords<br>&nbsp;<br><img src="http://ana.ch/res/anawords.guide.jpeg"><br>&nbsp;<br>liebe lesers letzten sonntag war ana.lesezirkel zu kraft von jonas luescher. tbz fand's irgendwie ziemlich bemueht den meisten hat's gut bis sehr gut gefallen. die ganzen diskussionen zusammenzufassen waere grad bitz schwierig (ergaenzungen gerne einsenden) aber um hochstapelei ging's um universitaeres leben oder denken um lebensluegen und elon musk um falsche erinnerungen und auswege um gebaerfreudige becken oder so aehnlich um 80er-jahre in der literatur und daneben wegschwenken vom buch und ueber corona und grippeimpfung reden und dies und das und dies und das. eine frage, die silvie danach einfiel und am zirkel ungestellt blieb soll hiermit noch in die runde geworfen werden: warum heisst kraft kraft? der naexte lesezirkel findet statt am 26. april 2020 bei tbz & sru (wegbeschreibung kurz davor) das buch: das stille haus von: orhan pamuk buch besorgen, kaufen, leihen, klauen und ende april mitdiskutieren. -- = -- -- = -- -- = -- a n a . w o r d s aus dem hellblauen salon words@ana.ch http://ana.ch/words/ ana.txt seite 444 reicht ana.words weiter! vragen & kommentare & texte, die ihr davon findet, sie seien es wert, dass es die ganze welt erfaehrt, oder mindestens die redaktion, dann mailto:words@ana.ch du willst auch? immer mehr? dann abonnier auch du ana.words: http://ana.ch/txt/444 </pre> Thu, 5 Mar 2020 14:44:00 +0100 ana.words, fun facts aus italien (2/2) http://ana.ch/words/archive/?id=6640 http://ana.ch/words/archive/?id=6640 <pre>ana.fuerstentumwords<br>&nbsp;<br><img src="http://ana.ch/res/anawords.guide.jpeg"><br>&nbsp;<br>nach seinem tod 2010 waehlte das "volk" den bauunternehmer marcello menegatto und seine frau nina zum neuen fuerstenpaar. und sie nehmen ihre aufgabe ernst. es gibt in seborga eine landesgrenze mit zollhaeuschen und eine eigene waehrung. die ist aber nur im fuerstentum gueltig, sowie die eigenen autokennzeichen - die natuerlich neben den italienischen angebracht werden muessen. die italienische regierung sieht das alles gelassen. "fuerstin" nina, die uebrigens aus dem allgaeu stammt, ist da anderer meinung. "rom hat uns vergessen. steuern sollen wir zahlen, aber man tut nichts fuer uns. aber seitdem wir als fuerstentum bekannter sind, ist wenigstens der tourismus deutlich gestiegen." na dann, auf nach seborga... von: joerg turcer in "adel heute" moechtet iht noch die bilder dazu? tbz kann sehr gut schraeg scannen! [ ] ja [ ] nein [ ] sex -- = -- -- = -- -- = -- a n a . w o r d s aus dem hellblauen salon words@ana.ch http://ana.ch/words/ ana.txt seite 444 reicht ana.words weiter! vragen & kommentare & texte, die ihr davon findet, sie seien es wert, dass es die ganze welt erfaehrt, oder mindestens die redaktion, dann mailto:words@ana.ch du willst auch? immer mehr? dann abonnier auch du ana.words: http://ana.ch/txt/444 </pre> Tue, 3 Mar 2020 14:44:00 +0100 ana.words, fun facts aus italien (1/2) http://ana.ch/words/archive/?id=6639 http://ana.ch/words/archive/?id=6639 <pre>ana.fuerstentumwords<br>&nbsp;<br><img src="http://ana.ch/res/anawords.guide.jpeg"><br>&nbsp;<br>kennen sie das fuerstentum seborga? und vielleicht auch noch das regierende herrscherpaar nina I.(41) und marcello I. (41)? nein? das ist nicht schlimm, denn offiziell existiert diese kleine land naemlich gar nicht und hat somit auch kein fuerstenpaar. oder doch? eine kuriose geschichte zum schmunzeln, die aber bis weit ins mittelalter zurueckgeht... eigentlich ist seborga ein kleines dorf an der italienischen riviera, nahe der franzoesischen grenze. im fruehen mittelalter war es ein klostertum - bis papst gregor VII. es im jahr 1079 zum eigenstaendigen fuerstentum erklaerte. dieses wurde 1515 von papst leo X auch noch einmal bestaetigt. ueber 400 jahre spaeter, naemlich 1964, interessierte sich giorgio carbone, der ortsansaessige blumenhaendler, fuer die geschichte seiner stadt. und er fand heraus: weder bei der neuordnung europas auf dem wiener kongress 1815, noch bei der italienischen staatsgruendung 1946 wurde die unabhaengigkeit seborgas aufgehoben! prompt erklaerte der florist sein dorf wieder zum fuerstentum und ernannte sich selbst zum herrscher! fortsetzung und quelle morgen. -- = -- -- = -- -- = -- a n a . w o r d s aus dem hellblauen salon words@ana.ch http://ana.ch/words/ ana.txt seite 444 reicht ana.words weiter! vragen & kommentare & texte, die ihr davon findet, sie seien es wert, dass es die ganze welt erfaehrt, oder mindestens die redaktion, dann mailto:words@ana.ch du willst auch? immer mehr? dann abonnier auch du ana.words: http://ana.ch/txt/444 </pre> Mon, 2 Mar 2020 14:44:00 +0100 ana.words, fiele fun facts http://ana.ch/words/archive/?id=6638 http://ana.ch/words/archive/?id=6638 <pre>ana.hirnregenwords<br>&nbsp;<br><img src="http://ana.ch/res/anawords.guide.jpeg"><br>&nbsp;<br>ana.words heute mit fun facts (auch bekannt als #nichtlustig) fun fact 1: wenn du mit jemandem ueber klimawandel sprichst und diese person echt darueber besorgt ist und drueber was wir der natur antun und so und diese person deshalb dieses jahr nur nach aegypten fliegt statt nach thailand fun fact 2: wenn dir dieselbe person beim naexten treffen erzaehlt wie sie nun fuers wochenende (do - so) in eine europaeische hauptstadt fliegt um ne freundin zu treffen fun fact 3: wenn dir dieselbe person beim naexten treffen sagt bezueglich corona-virus man sollte "halt wirklich" die grenzen schliessen! siehe fun fact 2. fun fact 4: wenn dieselbe person natuerlich nicht gegen grippe geimpft ist um den koerper nicht so zu belasten und wegen dem quecksilber und so fun fact 5: wenn diese person selbstverstaendlich im medizinischen bereich arbeitet und jeden tag mit x personen hautnahen kontakt hat und diese personen meist gesundheitlich angeschlagen sind fun fact 6: wenn im bus eine frau mit einem huendli aufm schoss einen stark schwitzenden mann ganz boese anschaut waehrend ein alter mann beim einsteigen sein stoffnastuch an den haltegriff haelt und neben ihr jemand ohne ellbogen (oder hand) vor dem mund am husten ist und sie aber wegen dem schwitzenden mann eine station frueher aussteigt obwohl der ganz offensichtlich aufm aff ist arme siech fun fact 7: wenn du beim republik lesen auflachen musst weil die republik "fun fact" schreibt und du nicht erwartet hattest dass die republik "fun fact" schreibt und das geht so: "- Muss ich mir jetzt einen Notvorrat anlegen? - Fun Fact: Das hätten Sie eigentlich schon vor langer Zeit tun sollen." (nachzulesen hier: http://www.republik.ch/2020/02/28/das-coronavirus-geht-um-sollten-sie-angst-haben-und-wenn-ja-was-dann) fun fact 8: das sind vielleicht gar keine fakten. die frau stieg vielleicht gar nicht ne station frueher aus. aber tbz konnte sich das gut vorstellen. also: wascht eure haende, xundes wochenende! -- = -- -- = -- -- = -- a n a . w o r d s aus dem hellblauen salon words@ana.ch http://ana.ch/words/ ana.txt seite 444 reicht ana.words weiter! vragen & kommentare & texte, die ihr davon findet, sie seien es wert, dass es die ganze welt erfaehrt, oder mindestens die redaktion, dann mailto:words@ana.ch du willst auch? immer mehr? dann abonnier auch du ana.words: http://ana.ch/txt/444 </pre> Fri, 28 Feb 2020 14:44:00 +0100